In erster Linie sind es Menschen aus Pirna und der Region. Menschen von nebenan, die nette Mutti aus der Kita, ein enger Freund oder vielleicht sogar der eigene Bruder oder die Tante. Es sind Menschen von hier, die sich in Vereinen, im Elternbeirat oder als Kommunalpolitiker engagieren. Deren Kinder am Wochenende das eigene Fußball-Team zum Sieg schießen oder gemeinsam mit anderen musizieren. Es handelt sich um Menschen, die – wie viele andere auch – ein wichtiger Teil des Stadtlebens sind.